Orientierungshilfe

Wohin zeigt dein Lebenskompass?

Das Leben ist immer ein Geben und Nehmen. Wieviel du gibst und wieviel du nimmst – das liegt in deiner Hand. Die zentrale Frage ist: Nimmst du dein Leben an oder lediglich daran teil? Wenn du nur Letzteres tust, führt dies meist dazu, dass du auch nur einen Teil von dir gibst und damit jede Menge Potenzial verschenkst. Um mit dir im Einklang und erfüllt leben zu können, ist es wichtig, dass Geben und Nehmen im Gleichgewicht sind. Wenn du deiner Inspiration folgen, dein Potenzial erkennen und darüber Selbstbewusstsein, Selbstwert und Selbstvertrauen entwickeln willst, musst du vor allem eines tun: herausfinden, was es dir erschwert, in gleichem Maß geben und nehmen zu können. Nur wenn dir dies gelingt, kannst du auf deinem Lebensweg Klarheit und Stärke gewinnen und in Lebenskrisen Lösungen finden, dein Lebensziel verfolgen und schließlich deinen Lebenssinn finden.

Gebe

ein klares, starkes "JA" zu dir selbst

Auch wenn unsere Leben an unterschiedlichen Punkten starten, folgen die meisten Menschen doch eher den einfachen, aber immer gleichen ausgetretenen Pfaden, um den Erwartungen ihres Umfelds und der Gesellschaft zu entsprechen. Solltest auch du das tun, machst du dir in der Regel weder wirklich klar, wer du bist, was du wirklich willst und wo du momentan stehst noch wohin dein Lebensweg dich eigentlich führen soll. Und die ausgetretenen Pfade, auf denen du dich bewegst, werden dir zum Verhängnis, weil sie dir einen Weg vorzeichnen, statt dass du ihn selbst bestimmst. Und deshalb vollziehst du deinen Lebensweg nicht mehr nach und hast schon gar keinen klaren Blick darauf. Du gehst einfach immer weiter und stellst eines Tages fest, dass die Richtungsangaben deines vorgefertigten Lebenskompasses dir nichts mehr sagen. Du stellst dich mehr und mehr infrage. Bei jedem Meilenstein nehmen Klarheit und Stärke weiter ab, und du kennst die richtige Richtung nicht mehr. Aus einer leichten Beunruhigung zu Beginn wird so nach und nach eine echte Lebenskrise. An diesem Punkt kommt der Moment, in dem du dir folgende Fragen stellst: Wo komme ich her? Wo stehe ich gerade? Wo – und wer – will ich in Zukunft sein? Du beginnst dann wahrscheinlich, bei anderen Menschen nach Antworten zu suchen, obwohl du aus Erfahrung weißt du, dass die meisten von ihnen mit solchen Fragen überfordert sind, weil auch sie von außen vorgegebenen Pfaden folgen. Wenn also dein Leben diesen krisenhaften Punkt erreicht hat, wird es höchste Zeit, dir deine zentrale Lebensfrage zu stellen und bei dir selbst eine Antwort darauf zu finden.

lebenskompass_kurs_zschaber1

Klarheit & Stärke

Mal ganz unter uns: Einfache Antworten und ein schon fertig justierter Lebenskompass – das wünscht sich doch jeder, auch ich. Das wäre eine praktische Sache. Was dabei jedoch verloren ginge, wäre das Wissen vom Ich selbst sein und das Gefühl für den eigenen, ganz individuellen Lebensweg mit seinen vielen Schätzen an Erlebnissen, Erfahrungen und daraus gewonnenen Erkenntnissen. Seinen Lebenskompass richtig zu bedienen ist eben kein einfaches Unterfangen. Bisher hast du nur an deinem Leben teilgenommen, bist einfach mit der Zeit gegangen und warst bestrebt, dein Leben ohne große Widerstände zu gestalten. Die Marschzahl eines Kompasses wird jedoch gegen den Uhrzeigersinn eingestellt, und so verhält es sich auch mit deinem Lebenskompass. Je dringlicher jedoch ein auftretendes Problem wird, desto größer wird in aller Regel auch die Blockade, die einen Richtungswechsel zu klarem Denken und starkem Handeln verhindert. Sie zu überwinden ist ein enormer Kraftakt. Wenn du diese Aufgabe nicht allein schultern kannst oder willst, musst du dich öffnen, vertrauensvoll dein Defizit zumindest ein Stück weit zeigen und einen Impulsgeber finden, der deine Gefühle, Gedanken und Handlungen begreifen und die Ursachen deines Problems analysieren kann. Nur so wird eine Lösung möglich und ein Entwicklungsprofil geschaffen, das dich selbstbewusst in die Zukunft schauen lässt. Wenn dein Lebenskompass dann in die richtige Richtung zeigt, setzt dies Energien frei, die dich jedes Hindernis überwinden lassen. Am Ende bist du dann nicht nur an deinem wirklichen Ziel, sondern auch bei dir selbst angekommen.

Nehme

die beste Lösung deines Lebens

Dein Leben gleicht einem Fluss, der ständig in Bewegung ist. Du bist diesem Fluss hilflos ausgeliefert, wenn du nicht auf ein Ziel hin denkst und dich auch so verhältst. Deshalb ist es unerlässlich, zuerst genau herauszufinden, was für dein Leben wichtig ist und was du erreichen willst. Nun, was wäre eigentlich, wenn du ein ganz persönliches Navigationssystem hättest, dein individuelles GPS, das dir die Richtung anzeigt für dein soziales, gesundheitliches, berufliches und finanzielles Leben? Würde dir ein System, das dir in jedem Moment beim Navigieren hilft, nicht ein hohes Maß an Vertrauen vermitteln? Ungestört von allen Schwierigkeiten im Leben und direkt zum Ziel deiner Wünsche und Träume? Ob Lösungen oder neue Lebenswege, ob Korrekturen von Gedanken und Verhalten oder neue Existenz – egal was du erreichen willst: Du benötigst einen eigenen Kompass und individuelle Meilensteine, um ein erfülltes und freies Leben in Glück, Wohlstand und Reichtum leben zu können. Und es liegt bei dir, ob du die Zeichen deiner natürlichen schöpferischen Vollkommenheit erkennen und annehmen willst. Denn es ist nicht immer leicht, sich so zu akzeptieren, wie man ist. Vieles will man verbessern oder verändern, obwohl es gar nichts zu verbessern oder zu verändern gibt. Die beste Antwort auf all deine Herausforderungen bist du nämlich selbst.

lebenskompass_kurs_zschaber2

Lösung

Auf jedem Abschnitt deines Lebenswegs gibst du einen Teil von dir ab. Zu Beginn scheint das nicht viel zu sein, weil bei jedem beginnenden Lebensprojekt Ideen und Energie im Überfluss vorhanden sind. Es kann sogar sein, dass du dich phasenweise dadurch entlastet fühlst, dass du manches auf deinem Weg einfach liegen lässt. Von den Erwartungen anderer getrieben, fehlt dir jedoch bald und immer häufiger die Orientierung. Und irgendwann wird unweigerlich der Moment kommen, in dem du nach hinten und in deinen Rucksack greifst und feststellst, dass sich kaum noch etwas darin befindet. Im schlimmsten Fall ist er sogar leer. Zu vieles von dir ist dann auf der Strecke geblieben. Spätestens dann wird es Zeit, einen Blick auf die Landkarte deines Lebens zu werfen. Mit etwas Glück findest du deinen momentanen Standort auf einem der großen, breiten Wege. Während du verharrst, ziehen die anderen Menschen scharenweise an dir vorbei, und dir wird klar, dass dich die bisher eingeschlagene Richtung nicht weiterbringen wird. Neben der Landkarte deines Lebens brauchst du also auch einen Kompass. Und du musst herausfinden, welcher Weg dich an dein wirkliches Ziel führt. Das Problem wird nur sein, dass du verlernt hast, richtig mit diesem Lebenskompass umzugehen. Selbst wenn du im Verlauf deines Lebens mal einen Umweg gegangen bist, hast du dir die Marschzahl, nach der dein Lebenskompass eingestellt war, in der Regel vorgeben lassen. Es geht jetzt aber darum, die Richtung zu deinem Ziel selbst zu bestimmen und dein Leben ganz und gar anzunehmen. Dann wirst du auch bereit sein, alles zu geben.

Meilensteine

sind Wegweiser

– Ich selbst sein –
geht das?

Am Abend mit seinen Zielen im Kopf ins Bett gehen, in Gedanken auf der Suche nach seinem Lebenstraum tief einschlafen und früh am Morgen impulsgeladen aufwachen, hochmotiviert aufstehen und von seinem Lebenstraum inspiriert den Sinn seines Lebens suchen. Geht das?

Ja, das geht!

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Es gibt viele wirksame Möglichkeiten, dich selbst voranzubringen und zu einer starken Persönlichkeit heranzureifen – aber nur wenige Methoden, die langfristig wirken.

Das Leben ist als ein Prozess zu verstehen, als eine Art zu denken, zu handeln, zu geben und zu danken!